Es gibt einige traditionelle spanische Gerichte, die vegetarisch und teils sogar vegan sind. In großen Teilen der Provinz Alicante haben wir aber erlebt, dass vegetarisch meist sowas wie „die Hauptzutat ist nicht Fleisch“ bedeutet. So wurden Empanadas – mit nur wenig Thunfisch als vegetarisch bezeichnet. Auch mit guten Spanischkenntnissen muss man manchmal doch sehr genau nachfragen. Aber wie überall, es ändert sich was, langsam aber doch.

GEFRO Balance Suppen-Pause El Gazpacho 6er Set à 250 ml... [mehr lesen]

In unseren vielen Reisen in Spanien und in der Provinz Alicante haben wir entdeckt, dass auch in Spanien, wie in sonstigen Teilen Europas, Gemüseanbau wieder neu entdeckt wird, sowohl die Sortenvielfalt und auch alte Sorten. Als Rohkost-Veganer könnte man es gut aushalten im sonnigen Alicante. Bedingt durch das milde Klima kann hier wirklich ganzjährig Gemüse angebaut werden, sind es im Sommer Tomaten, Aubergine und Melonen, gedeihen im Winter Wurzelgemüse wie Karotten, Sellerie und Kraut. An alten Sorten findet man am Markt Alficoz, eine Melone, die ähnlich der Gurke schmeckt, außen hellgrün und haarig anmutet, mit Schale gegessen wird. Die Vielfalt an Tomaten wächst. Mehr und mehr Initiativen für Gemüseanbau entstehen. Essen gehen – sofern es kein veganes Restaurant ist – bleibt ein Abenteuer.

Con vegetales! Beim spanischen Pizzaspezialisten Telepizza steht eindeutig „mit Gemüse“ und nicht „vegetarisch“. Haben die Vegetarier die zwei vegetarischen Pizzen schon entdeckt? (Auflösung: Florentina & De la huerta)

Welches spanische Gericht als Grundrezept vegan ist:

Gazpacho – das Kaltgetränk aus Gemüse kommt eigentlich ohne tierisches Eiweiß aus, und Gazpacho im Supermakrt im Tetra-Pak ist vegan. In Restaurants ist oft das Brot nicht vegan und manchmal wird dekorativ Eiwürfel und auch Schinkenwürfel darüber gestreut.

Ähnlich dem Gazpacho ist auch Salmorejo – auch eine Kaltsuppe, dicker und ohne Gurke, vegan.

Eine Kaltsuppe, die neben Brot auf Mandeln für die Sämigkeit setzt ist Ajoblanco (ajo [acho gesprochen] ist der Knoblauch).

Paella – die Reispfanne kann problemlos vegan mit Gemüse wie Artischocken, Bohnen, Kichererbsen, Paprika und Erbsen lecker zubereitet werden.

Horchata de Chufa – die Erdmandelmilch ist klassisch auch vegan, manchen Rezepten werden Milchprodukte in Spuren beigemischt.

Turrón – feine Mandelsüßigkeit

Viele Tapas sind gemüselastig oder bestehen nur aus Gemüse:
Patatas Bravas – Kartoffeln mit scharfer Tomatensauce
Pimientos de Padrón – kleine grüne Paprika, einige davon scharf
eingelegte Oliven und Zwiebeln
marinierte Paprika und Pilze

Tomaten Paprika Gazpacho – 8 Gewürze Set für die kalte Tomaten Paprika Suppe (55g) – in einer schönen Holzbox – mit Rezept und Einkaufsliste – Geschenkidee für Feinschmecker von Feuer & Glas... [mehr lesen]

Spanische kalte Weisse Gazpacho-Suppe (Knoblauch)... [mehr lesen]

Spanien vegetarisch... [mehr lesen]

Es gibt vegetarische spanische Rezepte und Tapas:

Vegetarisch ist die Tortilla de Patatas – ein dickes festes Omelett mit Kartoffelstücken, auch Tortilla mit anderem Gemüse kommt vor, wie die Tortilla de calabacín (Zucchini). Toritlla de patatas gehört zu den Standard-Tapas und gibt es in jeder Bar. Typisch spanisch ist es auch Tortilla im Brot zu essen – ein Bocadillo de Tortilla.