Wie in vielen südlichen Ländern, ist das Frühstück auch in Spaien meist wenig und häufig süß. Zuhause ist es üblicherweise ein Kaffee und eine „Malalena“ – kleine Rührkuchen-Muffins, eigentlich Magdalena (ähnlich den französischen Madeleines), kauft man beim Bäcker oder im Supermarkt im Dutzend = docena – oder bei weniger Appetit oder kleiner Familie, nur 6 Stück als halbes Dutzend = media docena.

Beim Frühstücken in Bars gibt es meist an der Costa Blanca meist Toastbrot = una tostada, entweder mit Butter und Marmelade oder mit Tomate als pan de tomate. Pate stand hierfür das katalanische Pa amb tomàquet, anders als das klassische Vorbild wird aber meist auf die Knoblauchnote verzichtet und auf das getoastet Weißbrot, passierte Tomate gegeben und mit ein paar Tropfen Olivenöl verfeinert. Getoastetes Brot mit Olivenöl und Salz ist sehr köstlich und auch üblich als spanisches Frühstück. In manchen Bars ist das Frühstück = Desayuno auch üppiger und so finden sich auch Schinken-Käse-Toast oder auch mal Waffeln. Meist kann man frischgepressten Orangensaft zum Frühstück bekommen.

Ursprünglich v.a. in den Wintermonaten typisch, gibt es sie jetzt auch das ganze Jahr: Churros con Chocolate. Churros (tschurros) ist Spritzgebäck in Fett herausgebacken, gezuckert und klassischerweise bestellt man dazu heiße Schokolade, die dickflüssiger ist und in die man die Churros auch dippen kann.

Das Frühstück ist auch in Alicante üblicherweise nicht die Hauptmahlzeit des Tages. In Hotels mit Frühstücksbuffet wird üblicherweise auf die europäischen Gäste eingegangen und mehr Auswahl zum Frühstück angeboten. Meist gibt es auch im Hotel die Möglichkeit Pan de Tomate zu probieren, oft mit frischen Tomaten oder auch gleich mit fertigem dickflüssiger passierter Tomate.

Wie bestellt man Kaffee in Spanien?

Meist bestellt man Kaffe nur als „Café“ – Der Akzent ist im spanischen kein Zeichen für die Veränderung des Lauts, sondern einfach nur Betonung, der Kaffee wird also auf die letzte Silbe betont.

Milchkaffee ist dann der „café con leche“ (Milch = leche, sprich letsche), der Espresso wäre ein café solo und der nicht ganz so starke Kaffee (verlängerter Espresso) ist ein americano, genauer ein café americano.

Wer auch Fan von Ferienwohnung und der Unkompliziertheit der Selbstversorgung ist, v.a. wenn man mit Kindern reist, deren Bewegungsdrang weit über die Sesseln im Frühstücksraum oder des Cafés reicht. In Alicante können wir das reichhaltige Obstangebot sehr empfehlen und so kann man schon zum Frühstück Obst genießen, verschiedene sort von Melonen, tropische Früchte oder auch Birnen mit Müsli oder Malalenas.

Typische Trinkschokolade ist die Schokolade von Valor – „chocolate a la taza“.

Auch Paladín ist eine typische Marke für spanische Trinkschokolade.

Was an spanischer Trinkschokolade so anders ist: sie ist dickflüssiger als normaler Trink-Kakao, wie man ihn in deutschsprachigen Ländern kennt. Ideal, um Churros darin einzutunken.

Valor - Chocolate a la Taza - Trinkschokolade, Tafel - 300 gr... [mehr lesen]

Paladin Paladin (Hot Chocolate Drink) 350 g... [mehr lesen]

Delasheras Traditia 'Lange Magdalenas' aus Spanien, 350g... [mehr lesen]